Do. Feb 22nd, 2024

Führungspersönlichkeiten treffen sich in Barcelona

Blick auf Barcelona. ©Pixabay, jarmolakBlick auf Barcelona. ©Pixabay, jarmolakBlick auf Barcelona. ©Pixabay, jarmolak

Loading

Mennonitische Führungspersönlichkeiten aus ganz Europa berichteten vom 13. bis 15. Oktober während der jährlichen European Leadership Mennonite Conference in Barcelona, Spanien, über ihre Gemeindeverbände und über die Reaktionen auf den Krieg in der Ukraine. Das berichtete Anabaptist World.

Foto: Blick auf Barcelona. ©Pixabay, jarmolak

Haben Sie Interesse an unserem Newsletter? Hier abonnieren Sie ihn in wenigen Sekunden! Newsletter

Spanische Mennoniten sind Gastgeber

Gastgeber der Veranstaltung war Anabautistas, Menonitas y Hermanos en Cristo – España (Täufer, Mennoniten und Brüder in Christus – Spanien). Die Treffen fanden in der Residencia Salesiana Martí-Codolar statt, einem katholischen Exerzitienzentrum und einer Seminareinrichtung, in der sich einst der erste Zoo der Stadt befand.

Berichte von jedem Land und Gebete

Vertreter von Konferenzen (Gemeindeverbänden) aus Albanien, Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Portugal, Spanien, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich sowie Mitarbeiter der Mennonitischen Weltkonferenz und des MCC tauschten sich über die Aktivitäten des vergangenen Jahres aus. Vertreter aus der Ukraine waren wegen der Unruhen in ihrer Heimat nicht anwesend. Den Berichten folgten Gebete für jedes Land.

Pläne für 500. Jahrestag

Der MWC gab einen Überblick über die Pläne für die Feierlichkeiten zum 500. Jahrestag des Täufertums im Jahr 2025 in Zürich, Schweiz. Niederländische VertreterInnen informierten über den aktuellen Stand der MERK 2026, dem nächsten Treffen der Europäischen Mennonitischen Regionalkonferenz.

Das Treffen im nächsten Jahr wird mit Unterstützung des Anabaptist Mennonite Network UK im Vereinigten Königreich stattfinden.

Quelle: Anabaptist World.

Was hältst du von diesem Beitrag? Sag deine Meinung? Scroll nach unten, dort hast du ein Feld, um einen Kommentar zu schreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert