Andreas Ens – neuer Oberschulze Neulands

Oberschuzlenwahl in Neuland. Symbolfoto ©EnvatoOberschuzlenwahl in Neuland. Symbolfoto ©EnvatoOberschuzlenwahl in Neuland. Symbolfoto ©Envato

Symbolfoto: Oberschuzlenwahl in Neuland. ©Envato

Andreas Ens (53) heißt der neue Oberschulze der Kolonie Neuland für die Jahre 2024 bis 2026. Ens setzte sich mit 835 Stimmen gegenüber 357 Stimmen seines Kontrahenten Edwin Reimer durch.

Haben Sie Interesse an unserem Newsletter? Hier abonnieren Sie ihn in wenigen Sekunden! Newsletter

Somit wurde Ens mit 66,06 Prozent der Stimmen gewählt, Edwin Reimer konnte nur 29,02 Prozent auf sich vereinen. Insgesamt verschickte das Tribunal Electoral Independiente Neuland 1.745 Wahlzettel. 1.264 Wahlzettel kamen zurück, damit lag die Wahlbeteiligung laut Tribunal bei 72,4 Prozent. Die Familie von Andreas Ens kam in den 80-ern aus Deutschland zurück nach Neuland. Andreas Ens ist Rechtsanwalt mit Zusatzstudium in Deutschland. Mehrere Jahre war er Leiter der Neuland-Vertretung in Asunción, er war auch einige Jahre Mitglied im Verwaltungsrat der Kooperative und Kolonie. Edwin Reimer war neun Jahre (2009 – 2015) Oberschulze in Neuland, danach Präsident von FECOPROD, des Verbandes der Produktions-Kooperativen und zuletzt Abgeordneter der Colorado-Partei im paraguayischen Parlament.

Was hältst du von diesem Beitrag? Sag deine Meinung? Scroll nach unten, dort hast du ein Feld, um einen Kommentar zu schreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert