Auch in Deutschland bei den Russlanddeutschen sehr beliebt: die Borschtsch-Suppe. © EnvatoAuch in Deutschland bei den Russlanddeutschen sehr beliebt: die Borschtsch-Suppe. © EnvatoAuch in Deutschland bei den Russlanddeutschen sehr beliebt: die Borschtsch-Suppe. © Envato

Spannende Tagung im Museum in Detmold

Foto: Auch in Deutschland bei den Russlanddeutschen sehr beliebt: die Borschtsch-Suppe. © Envato

„Constructing Identity – Identität konstruieren“ ist der Titel einer Tagung im Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte vom 1. bis 2. Juni 2023 in Detmold. Untertitel: Selbstbeschreibungen und Fremdwahrnehmungen Russlanddeutscher.

Die Russlanddeutschen erfahren seit dem Angriffskrieg auf die Ukraine eine hohe Aufmerksamkeit. Die gestiegene Wahrnehmung bedeutet jedoch nicht differenzierte Betrachtung. Vorurteile und stereotype Darstellungen sind häufig. Zwischen dem, wie sich Russlanddeutsche selbst sehen und der Wahrnehmung durch die bundesdeutsche Gesellschaft besteht eine große Kluft.

Zu diesen Themen bietet die Tagung insgesamt fünf Gesprächsrunden, Panels genannt, an, zwei am Donnerstag, fünf am Freitag. Diskussionsteilnehmer sind jeweils ausgewiesene Identitäts-Experten aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert